tau rot

Herzlich Willkommen zum virtuellen Franziskusweg! Sie können über diese Webseite oder unser App, die für Android- und iOS-Geräte veröffentlicht wurde, den Franziskusweg erleben. Vor Ort können Sie mit der App außerdem QR-Codes einscannen, um die Texte zur jeweiligen Station anzuzeigen und die Audiodateien abzuspielen.

Jetzt bei Google Play


Hören Sie sich hier unsere Aufnahmen an und lesen Sie darunter den dazugehörigen Begleittext:

Gelobt seist Du, mein Herr,
mit allen Deinen Geschöpfen,
besonders der Schwester Sonne,
die uns den Tag schenkt und durch die Du uns leuchtest.
Und schön ist sie
und strahlend mit großem Glanz:
von Dir, Höchster, ein Sinnbild.

Schwester Sonne ist hier in Form einer Monstranz dargestellt. Eingeschnitzt sind die beiden Worte „lux aeterna“ - das ewige Licht, das Jesus Christus meint. Der junge Künstler wurde mehrfach gefragt, warum er die Monstranz nicht glänzend gestaltet hat. Seine Gegenfrage war: Was ist denn bei einer Monstranz das Wesentliche? Das Gefäß oder die Mitte? Hier ist die Mitte offen zur Welt und offen, damit die Sonne hindurch scheinen kann. Für Franziskus ist die Sonne ein Sinnbild Gottes, der da ist, auf den Verlass ist. Durch Jesus, die Mitte unseres Lebens, scheint sie vor allem für die, die auf der Schattenseite des Lebens stehen.

Hier finden Sie weitere Informationen über die Rhön und die Diözese Würzburg:

­