Herzlich Willkommen zum virtuellen Franziskusweg! Sie können über diese Webseite oder unser App, die für Android- und iOS-Geräte veröffentlicht wurde, den Franziskusweg erleben. Vor Ort können Sie mit der App außerdem QR-Codes einscannen, um die Texte zur jeweiligen Station anzuzeigen und die Audiodateien abzuspielen.

Jetzt bei Google Play


Hören Sie sich hier unsere Aufnahmen an und lesen Sie darunter den dazugehörigen Begleittext:

Der Kopf ist ein Symbol für das menschliche Dasein. Ohne unseren Kopf – sprich das Gehirn – ist Leben nicht möglich. Unser Gehirn ist zuständig für unsere Gedanken und Gefühle. Er steuert Prozesse, wie z.B. die Bewegung oder die Atmung.
Dieser hier in Segmente zerlegte Kopf steht für Offenheit, für Einblick - Gewähren in die eigene Lebenseinstellung sowie das ganz persönliche Befinden, ein Sich - Öffnen gegenüber anderen Menschen.
Andere teilhaben lassen, aber auch selbst dabei gewinnen, hinaus schauen, den Horizont weiten, Neues lernen.
Man kann die Spalten aber auch als Gitter sehen. Dann verbirgt der Mensch seine eigene Persönlichkeit, versteckt und verschließt sich, gewährt keinem Zutritt zu seinen Gefühlen.
Ein Mensch hinter Gittern – vielleicht gefangen in seinem Erleben und schlimmen Erfahrungen, hoffnungslos, ohne Lebensmut – kennen wir nicht beides?
Viele Menschen heutzutage stehen unter Dauerstress, haben den Kopf so voll und verzetteln sich dabei mit ihren Gedanken. Auch dafür kann die Spaltung ein Symbol sein.
Die Skulptur steht hier an einer Stelle, von der aus man einen weiten Blick hat. Lass dich einmal darauf ein. Komm zur Ruhe.Sammle deine Gedanken. Schau hinaus in die Weite. Vielleicht erkennst du dabei, was wirklich zählt und wichtig ist.
Und komm heraus aus deinem Gefängnis. Verschließ dich nicht. Das Leben bietet dir noch viele Möglichkeiten. Und du selbst hast anderen auch etwas anzubieten. Indem du dich öffnest, wirst du ganz andere Perspektiven bekommen.

Hier finden Sie weitere Informationen über die Rhön und die Diözese Würzburg:

­